Digital-Art-School | CINEMA 4D Games Training Level1: Modeling
4174
post-template-default,single,single-post,postid-4174,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,
 

CINEMA 4D Games Training Level1: Modeling

 
Dipl. Des. ANDREAS BÖLSCHER

3D- und Animationskünstler mit Entertainerqualitäten. Obwohl ihn der 3D-Virus über Maya erreicht hatte, fand er seine große 3D-Liebe in Cinema4D. Er studierte Design mit den Schwerpunkten 3D, Illustration und Animation. Als Senior Art Director verwirklichte er unzählige Visualisierungsprojekte. Bei der Digital-Art-School gibt er sein umfassendes Cinema-4D-Wissen weiter.

CINEMA-4D-TRAINER + ART DIRECTOR AUGENPULVER
Das Training für Cinema-Einsteiger und Games-Enthusiasten, die eigene 3D-Spieleobjekte bauen wollen
In diesem Training erhalten Sie einen Einblick in die Modelling-Grundlagen von Cinema 4D, sowie spezielle Kenntnisse über das Modelling und die Optimierung für Computerspiele. Zudem wird der Bereich der Texturierung erläutert. Dieses Training richtet sich an alle Cinema-Einsteiger und Games-Interessierte.

Themenbereiche des Trainings

  • Nurbs-Modelling
  • Polygon-Modelling
  • Modelling-Objekte
  • Deformer-Objekte
  • Normalen
  • UV-Layout
  • Texturierung

Im Workshop erwerben die Teilnehmer die folgenden Kenntnisse und Fähigkeiten

Ziel ist es, dass der Teilnehmer nach diesem Training eigene 3D-Objekte für Computerspiele erstellen kann, die grundlegenden der Modellierungarten (Nurbs-Modelling, Polygonmodelling, sowie der Umgang mit Modelling-Objekten und Deformern) beherrscht und einfache Texturierungen vornehmen kann.

Workshopdetails

Dafür werden folgende Themen behandelt, die unumgänglich sind. Zuerst die Nurbs-Objekte, die mit Hilfe von Splines, also dreidimensionale Pfade, Geometrien erzeugen. Cinema4D verfügt über mehrere Nurbs-Objekte mit unterschiedlichen Optionen. Ein sehr schnelles Modellieren, besonders von technischen Objekten, ist dadurch möglich. Weiterführend behandelt das Training die Handhabung von Polygonen, sowie die unterschiedlichen Werkzeuge. Polygon-Modelling ist einer der zentralen Teile des Trainings, da die meisten Objekte und Modelle in Games Polygonmodelle sind und ein absolutes Anpassen der Form bis ins Detail damit möglich ist. Der klare Unterschied zwischen Nurbs- und Polygon-Modelling wird verdeutlicht und wann welche Modellingart nützlich ist. Für ein effektives schnelles Generieren von komplexen Geometrien werden die Modelling-Objekte erklärt, welche z.B. Objekte spiegeln oder andere Objekte ausstanzen. Zusammen mit den anderen Gebieten erhalten Sie einen Blick für die Form und welche Objekte und Werkzeuge schnell zum Ziel führen. Zudem erhalten Sie einen Überblick über die Deformer, welche zusätzlich zu den anderen Objekten verwendet werden können. Im Training wird der analytische Blick über die Vorgehensweise beim Modellieren geschult, sowie Lösungswege für Probleme, die beim Arbeiten auftreten können, gezeigt. Ein Verständnis für Normalen und die spätere Bedeutung in der Game Engine wird erläutert, sowie ihre Bedeutung für das Phong-Shading und das Aussehen der Objekte. Ein weiterer Teil des Trainings ist die Texturierung. Das Verständnis für das UV-Layout , das Mapping und seine Bedeutung, sowie das Arbeiten mit Texturen ist der finale Part des Trainings.
Kurzinfo
  • Referent:Dipl. Des. Andreas Bölscher / Art Director Augenpulver
  • Vorbedingungen:Cinema 4D Grundlagen
  • Dauer:3 Tage ( 3 x 8 Stunden)
  • Teilnehmer:Ab 3 Personen
  • Verpflegung:Kalte und warme Getränke sind inclusive
  • Ticket *Student
    incl. MwSt.:

    1042.02 € ( 347.34 € pro Tag )
    1240.00 € ( 413.33 € pro Tag )

  • Ticket Normal
    incl. MwSt.:

    1386.55 € ( 462.18 € pro Tag )
    1650.00 € ( 550 € pro Tag )

NÄCHSTEN TERMINE

Zur Zeit keine Termine bekannt
Workshopanmeldung


Teilnehmer:

Anrede:

Ermäßigung:

Wie lautet das Ergebnis von:

 

 

*Land

Anmerkungen