Digital-Art-School | CINEMA 4D Lighting & Illumination Training
4324
post-template-default,single,single-post,postid-4324,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,
 

CINEMA 4D Lighting & Illumination Training

 
Ing. PAVEL ZOCH Ph. D.

Ist ein bestens bekannter Cinema 4D Generalist, Evangelist und Mentor aus Prag, Tschechische Republik. Er gibt an der Digital-Art-School englischsprachigen Cinema-4D-Unterricht.

Is a well known CINEMA 4D generalist, evangelist and mentor from Prague, Czech republic. He’s giving special trainings at Digital-Art-School provided in English.

INTERNATIONAL CINEMA-4D TRAINER
CINEMA 4D Licht, Szenenbeleuchtung, Lichteffekte, Global Illumination, Ambient Occlusion, Physikalische Kameraeinstellungen und die damit zusammenhängenden Technologien sind der Gegenstand des CINEMA 4d Lighting & Illumination Trainings. Dieses Spezialtraining richtet sich an alle Anwender, die dieses komplexe Aufgabengebiet verstehen wollen, um mit diesem Wissen einen perfekten Look für ihre Visualisierungen und Animationen zu erzielen.
Beachten Sie bitte, dass dieses Training in der englischen Sprache gehalten wird. This training is provided in English only! Ein perfekte modelliertes, gut texturiertes und in der Szene schön integriertes 3D-Mesh kommt erst durch eine atemberaubende Szenenbeleuchtung voll zur Geltung. Denn die Beleuchtung ist der Schlüssel zu einem realistischen Gesamteindruck. Eine gute Beleuchtung kann eine sehr einfache Szene auf ein hohes Niveau heben, während selbst eine komplexe Szene durch schlechte Beleuchtung verdorben werden kann. Es gibt nichts anderes, das so wichtig für die CG-Grafik wäre, wie Lichter und Beleuchtung. Und Sie müssen definitiv lernen diese zu verstehen und anzuwenden. Und genau bei dieser Aufgabe können wir Sie unterstützen. Wir bieten ein komplettes Workshop an, dass Sie all das Benötigte lehren kann. Sie werden lernen, wie man eine perfekt aussehende Beleuchtung baut, wie Sie das Kameratag und den Kompositingtag einsetzen, Spezialbeleuchtungseffekte anwenden und vieles mehr. CINEMA 4D bietet eine große Bandbreite an Beleuchtungstechniken, Herangehensweisen, Renderingtechniken und Einstellungen, deren Zahl mit jeder neuen Cinema 4D-Version weiter anwächst. Dieses Training wird Ihnen all diese erklären und wenn sie das gelernte anwenden, werden Ihre Visualisierungen besser als je zuvor aussehen. Das Training konzentriert sich u.A. auf das generelle Verständnis der Lichter und der Beleuchtung. Denn nicht nur Lichter können eine Szene beleuchten. Die Szene kann ebenfalls mit Beleuchtungsflächen, über Global Illumination, den Ambient Occlusion Effekt und über Texturen in 32-Bit Tiefe HDRi etc. ausgeleuchtet werden. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten. Das Thema ist genauso weitläufig wie bedeutend. Das Training wird Sie mit Lichtern aller Art vertraut machen. Sie werden herausfinden, auf welchen Bestandteilen Lichter in einer 3D-Anwendeung beruhen, wie Sie natürlichen Lichtverlauf simulieren, welche Schattentypen die realistischsten sind, wie Sie mit Überbelichtung umgehen und so ein realistischen Bild erschaffen können. Die Möglichkeiten eines 3D-Programms sind weit ausgefeilter als die eines Fotografen. Der Fotograf kann keine Schatten ausschalten, Sie aber schon. Oder anders herum, können Sie sogar Schatten von einer nicht existenten Lichtquelle projizieren. Die Möglichkeiten von CINEMA 4D sind mannigfaltig! 3D-Lichter können ebenfalls der Logik widersprechen. Sie können sich quasi von überall her ausbreiten und dennoch zu natürlichen Effekten führen. Wir sprechen hier vom Ambient Occlusion Effekt, der die natürliche Kontaktverschattung der Objekte simuliert. Zusätzlich dazu können wir Global Illumination benutzen, die wohl am meisten fortgeschrittene Technologie, welche das natürliche Verhalten des Lichts simuliert, so wie wir das aus unserer Umgebung kennen. Das bedeutet, dass das Licht reflektiert wird und andere Szenenelemente, die nicht vom direkten Licht getroffen werden, über dieser Reflektion Licht erhalten. Eine Möglichkeit, über die die Lichtquellen in 3D-Programmen normalerweise nicht verfügen. Doch dank der Global Illumination können wir mit indirektem Licht arbeiten. Die GI-Technologie ist äußerst komplex. Wir können eine Vielzahl von Techniken nutzen, primäre Energie von Lichtquellen zu transportieren, physikalische Lichtflächen, das Himmelsobjekt, welcher das Außenareal bescheint, HDRI-Maps, Spezialtexturen mit High Dynamic Range und so weiter und so fort. Es gibt unzählige Optionen, zu denen wir greifen können.

Für wen ist dieses Training?

Dieses Training ist für all diejenigen, die die Qualität ihrer Bilder sowohl mit Standardbeleuchtung als auch durch fortgeschrittene Beleuchtungstechniken entschieden verbessern wollen. Es richtet sich an die User aller CINEMA 4D Editionen. Die GI-Abschnitte betreffen die User der Versionen: Broadcast, Visualize and Studio. Die Absolventen dieses Trainings können das gewonnene Wissen anschließend in allen nur denkbaren Visualisierungsprojekten anwenden.

Workshopziel

Die Absolventen des Trainings erlangen fundiertes Wissen und Fertigkeiten im Umgang mit allen Szenenbeleuchtungs-Systemen und werden imstande sein sie effektiv einzusetzen, um wohl ausgeleuchtete Visuals zu produzieren.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnehmer sollten die CINEMA 4D Grundlagen beherrschen und über Englischkenntnisse verfügen.

Inhalte

  • Lichtkomponenten (Diffucion, Schatten, Specular) und der richtige Umgang mit ihnen
  • Lichttypen und Lichtobjekte
  • Schatten
  • Falloffs
  • Lichtparameter und fortgeschrittene Einstellungen
  • Volumetrische- und sichtbare Lichter
  • Licht Noise
  • Lichtwerkzeug
  • Ambientes Licht und Umgebeungsobjekt
  • Ambient Occlusion (AO) Effekt, Parameter und Nutzung mit Standard Lichtquellen
  • Ambient Occlusion und HDRi
  • Einführung in Global Illumination und die Ideologie dahinter
  • Global Illumination nutzen und GI Beleuchtungsplanen
  • Physikalischer Himmel
  • HDRi Maps und GI einsetzen
  • Trainings - Product Shot Beleuchtung mit: Normalen Lichtern, Ambient Occlusion + HDRI GI Simulation, Ambient Occlusion, Ambient Occlucion Interior, GI mit Beleuchtungsplanen, GI + HDRi, GI Interior
  • Komposition Tag
  • Farbmapping Effekt
  • Team Render
  • MultiPass Rendering
Kurzinfo
  • Referent:Ing. PAVEL ZOCH Ph. D. / International CINEMA-4D Trainer
  • Vorbedingungen:Geübter Umgang mit CINEMA 4D. Englischkenntnisse
  • Zertifizierung:-
  • Dauer:3 Tage ( 3 x 8 Stunden )
  • Teilnehmer:Ab 3 Personen
  • Verpflegung:Kalte und warme Getränke sind inclusive
  • Ticket *Student
    incl. MwSt.:

    1386.55 € ( 462.18 € pro Tag )
    1650.00 € ( 550 € pro Tag )

  • Ticket Normal
    incl. MwSt.:

    1865.55 € ( 621.85 € pro Tag )
    2220.00 € ( 740 € pro Tag )

NÄCHSTEN TERMINE

Zur Zeit keine Termine bekannt
Workshopanmeldung


Teilnehmer:

Anrede:

Ermäßigung:

Wie lautet das Ergebnis von:

 

 

*Land

Anmerkungen